Gigantische Schluchten auf La Palma

Buch­tipp:
Kanaren Kreuzfahrt Landausflug
Son­der­preis AIDA­stel­la inkl. Flug bereits ab 599 €

7 Tage, ab/bis Mal­lor­ca mit AIDA­sol -

PERLEN AM MITTELMEER 3 -

Verlockung der Woche

7 Tage, ab/bis Tene­rif­fa mit AID­A­no­va incl. Bord­gut­ha­ben -

KANAREN & MADEIRA 4

Ver­lo­ckung der Woche
TUI Mein Schiff

Premium alles inklusive

Ange­bot der Woche
Weihnachten Gif
Gigantische Schluchten

In die Vergangenheit zurück katapultiert -

Wer gigan­ti­sche Schluch­ten und beein­dru­cken­de Bar­ran­cos sucht, wird auf La Pal­ma fün­dig. Durch flie­ßen­des Gewäs­ser über einem Zeit­raum von tau­sen­den Jah­ren ent­stan­den tie­fe Ein­schnit­te im wei­chen Vul­kan­ge­stein. Das Bar­ran­co del Aqua im Los Tilos-Reser­vat im Nord­os­ten der Insel ist die impo­san­tes­te und ein­drucks­volls­te Kluft.

Gigantische Schluchten

Eine Pas­sa­ge die Aben­teu­er ver­spricht, aber auch ein gewis­ses Risi­ko beinhal­tet. Rut­schi­ge Abschnit­te, schma­le Durch­gän­ge oft mit gro­ßen Fel­sen ver­sperrt und Spal­ten mit über­hän­gen­den Fels­wän­den. Der Stein­schlag dürf­te wohl die größ­te Gefahr dar­stel­len. Beson­ders nach aus­gie­bi­gen Regen­fäl­len lockert sich Gestein und kracht aus gro­ßer Höhe auf den Bar­ran­co-Boden.

Erst vor weni­gen Tagen ver­lor hier ein 70-jäh­ri­ger deut­scher Wan­de­rer bei einem Sturz sein Leben. Wenn die gigan­ti­schen Schluch­ten Was­ser füh­ren oder die Wet­ter­warn­stu­fe auf oran­ge oder gar rot steht, sind ohne­hin auto­ma­tisch und ohne Absperr­band alle Wan­der­we­ge  auf La Pal­ma geschlos­sen. Es liegt beim Wan­de­rer selbst sich dar­über zu infor­mie­ren und alle Warn­hin­wei­se ernst zu neh­men … wei­ter­le­sen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen