Traditionelles Handwerk auf La Palma

Buch­tipp:
Kanaren Kreuzfahrt Landausflug
Son­der­preis AIDA­stel­la inkl. Flug bereits ab 599 €
TUI Mein Schiff

Premium alles inklusive

Ange­bot der Woche
Weihnachten Gif

7 Tage, ab/bis Mal­lor­ca mit AIDA­sol -

PERLEN AM MITTELMEER 3 -

Verlockung der Woche

7 Tage, ab/bis Tene­rif­fa mit AID­A­no­va incl. Bord­gut­ha­ben -

KANAREN & MADEIRA 4

Ver­lo­ckung der Woche
traditionelles Handwerk

Die Brücke nach Kuba -

Ein tra­di­tio­nel­les Hand­werk auf La Pal­ma ist die Puro-Her­stel­lung. Fast die Hälf­te der hie­si­gen Ein­woh­ner leb­te nach der spa­ni­schen Erobe­rung und Besied­lung auf Kuba. Sie brach­ten nicht nur das ursprüng­lich aus Asi­en stam­men­de Zucker­rohr nach Süd­ame­ri­ka, son­dern hat­ten bei ihrer Rück­kehr auch india­ni­sche Fer­tig­kei­ten und Pflan­zen im Gepäck.

traditionelles Handwerk

Seit rund 200 Jah­ren ist der Tabak­an­bau und die Ver­ed­lung der Blät­ter auf La Pal­ma hei­misch. In fast einem Dut­zend klei­ner Fami­li­en-Manu­fak­tu­ren wer­den Puros von Hand gedreht. Namen wie El SitioJulioRichard oder El Mago, um nur eini­ge stell­ver­tre­tend zu nen­nen, sind weit über die Insel­gren­zen und Spa­ni­en hin­aus bekannt.

Aber auch grö­ße­re Betrie­be wie einst Var­gas oder heu­te La Rica Hoja fer­ti­gen auch maschi­nell täg­lich tau­sen­de Puros. La Rica Hoja (gegrün­det 1925) in Bre­na Alta beschäf­tigt 25 Mit­ar­bei­ter. Eine Pro­duk­ti­ons­stät­te die eige­nen auf La Pal­ma ange­bau­ten Tabak, aber auch aus Kuba, Bra­si­li­en oder der Repúb­li­ca Domi­ni­ca­na impor­tie­ren und ver­ar­bei­ten …mehr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen