Wie muss ein Kreuzfahrtschiff sein ?

Modern oder Nostalgisch -

Kreuzfahrtschiff Ein Spaß­damp­fer oder ein Schiff bei dem noch selbst Hand ange­legt wer­den muss. Die Kreuz­fahrt­schif­fe sind inzwi­schen so ver­schie­den, dass leicht der Über­blick ver­lo­ren geht. Ob nun mit einem glä­ser­nen Dia­man­ten am Heck wie die MEIN SCHIFF 1, einer Eis­bahn auf der AID­A­per­la, einer 438 Meter Jog­gingstre­cke auf dem Ober­deck (Foto), einer Spiel­bank oder einer Mega-Rut­sche. Ein schwim­men­der Erleb­nis-Park direkt im Hotel auf dem Meer.

Die neu­en und noch grö­ße­ren Luxus­li­ner glei­chen inzwi­schen mit 6000 Pas­sa­gie­ren und mehr, doch schon eher Klein­städ­ten auf hoher See. Gebaut und ange­bo­ten wird das, für das es auch ein Inter­es­se und einen Markt gibt …und die Bran­che boomt.

Wer es ruhi­ger braucht und noch etwas tra­di­tio­nel­le See­fahrt mit einem Kapi­täns­din­ner und Tisch­ser­vice sucht, steigt auf ein klei­ne­res und älte­res Kreuz­fahrt­schiff wie die Alba­tros von Phoe­nix. Die Auf­nah­me ent­stand ges­tern am frü­hen Mor­gen kurz nach dem Ein­lau­fen in den Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma.

Kreuzfahrtschiff

Die Suche nach dem richtigen Kreuzfahrtschiff

Jeder Schiffs­typ hat sei­ne Lieb­ha­ber. Bei zwei Mil­lio­nen Deut­sche die pro Jahr Urlaub auf einem Kreuz­fahrt­schiff machen, soll­te auch für jeden Geschmack etwas dabei sein. Wäh­rend die jün­ge­re Genera­ti­on mehr den anony­men “Fun Ship Typ” von AIDA, von Dis­ney Crui­se oder die mul­ti­kul­ti Gäs­te­schar von Cos­ta und MSC lie­ben, sucht sich der etwas gesetz­te­re Kreuz­fah­rer ein ruhi­ge­res Schiff aus ...wei­ter

1 Trackback / Pingback

  1. Traumschiff MS Amadea vor Anker — Kreuzfahrt Kanaren

Kommentar verfassen